All about Catering – Tipps von Profis

All about Catering copyright_martinareithofer Martina Reithofer

Ich muss es zugeben: Hin und wieder muss auch ich mein Know-how erweitern, speziell, wenn es um Trends und Neuigkeiten aus der Catering-Welt geht. Daher habe ich mir dieses Mal zwei Catering-Profis geholt, die in diesem Interview viele dringende Fragen zur Planung des Hochzeitsmenüs beantworten.

Andrea Richter-Grall ist beim steirischen Caterer Genusshandwerk zuständig für Hochzeiten. Seit Jahren betreut sie Brautpaare vor und während ihrer Hochzeit und stellt sicher, dass ihre kulinarischen Wünsche erfüllt werden.

Michael Röblreiter ist Co-Founder des Cateringunternehmens Velvet Catering mit Sitz in Wien. Sein Team kümmert sich nicht nur um Business-Events, sondern auch um Hochzeiten und weiß daher wie wichtig dieser eine Tag für die Brautpaare ist.

Was muss man als Brautpaar beachten, wenn eine Location keine Küche hat und man einen Caterer engagiert?

Michael Röblreiter: Für das Brautpaar ist meistens Größe, Ambiente und die Ausstrahlung der Räume in einer Location wichtig. Es sind vor allem visuelle Eindrücke, die sie von ihrem Hochzeitstag haben und wie sie ihn gestalten möchten. Für uns Caterer stellen sich vor allem logistische Fragen zu Platz, Strom und barrierefreiem Zugang. Diese Kriterien sind für uns essentiell.

Andrea Richter-Grall: Als Brautpaar stößt man immer wieder auf ein verlockendes Angebot, das allerdings spezifische Kosten zunächst unberücksichtigt lässt. Aus diesem Grund stimmen wir unser Angebot für eine Hochzeit immer im Rahmen eines persönlichen Treffens entsprechend der Wünsche unserer Brautpaare ab und setzen die Vorstellungen für den großen Tag gemeinsam um.

Andrea Richter-Grall

 

Welches Equipment wird zu jeder Hochzeit mitgenommen?

Ein wunderschönes Tortenmesser.

Andrea Richter-Grall, Genusshandwerk

 

Nach welchen Kriterien sollte das Brautpaar den Caterer auswählen?

Andrea: Das Brautpaar sollte sich in jedem Fall für einen renommierten und etablierten Cateringbetrieb mit langjähriger Erfahrung in der Durchführung von Hochzeiten entscheiden, der je nach Location pass-genau beraten kann.

Michael: Eine Hochzeit ist eine unglaublich intime Sache, da sich Brautpaar und Caterer die Gastgeberrolle teilen. Für den einen Tag ist man fast ein bisserl verlobt :). Ich denke, dass wichtige Kriterien Vertrauen und Sympathie sein sollten. Ich versuche unseren Kunden immer ganz klar zu zeigen, dass wir an diesem Tag nur für sie da sind, dass wir jeden Wunsch ernst nehmen und bestmöglich umsetzen. Dazu gehört auch die Ehrlichkeit, aufzuzeigen, wenn etwas nicht geht, oder deutlich mehr Kosten verursacht als ursprünglich geplant.

Von der Vorspeise bis zum Dessert – ein bisschen Instagram zum Verkosten

Mit wie viel Personal kann pro Gast bzw. pro Hochzeit gerechnet werden?

Michael: Wir planen mindestens einen Kellner je 20 Gäste, je nach Anlass. Menü und Family-Style benötigen noch etwas mehr Personal. Wir sparen nie bei den Mitarbeitern und das sollte ein Brautpaar auch nicht tun. Eine Hochzeit kostet insgesamt schon sehr viel, es soll nicht eine Situation entstehen, wegen wenigen hundert Euro, wo Tische nicht schnell genug abgeräumt werden oder das Servieren der Getränke zu lange dauert, weil man sich für einen Anbieter mit den niedrigsten Personalkosten entschieden hat.

Andrea: Das ist sehr individuell und steht in einem engen Zusammenhang mit den jeweiligen Vorstellungen und Wünschen unserer Brautpaare. Wichtig ist, dass ausreichend Personal zur Verfügung steht, um einen ruhigen, sicheren und stilvollen Ablauf zu gewährleisten, der es möglich macht, auf individuelle Gästewünsche einzugehen und auch ein rauschendes Hochzeitsfest mit einem offenen Ende zulässt. Von unsere Seite gibt es also keine „Sperrstunde“ 😉

Michael Röblreiter

 

Ist auf einer Hochzeit schon mal das Essen ausgegangen?

Haha, das würden wir uns nie erlauben! Gelsenspray, der geht ab und an während einer Sommer-Hochzeit aus.

Michael Röblreiter, Velvet Catering

 

Welche Menü-Kombinationen sind die Populärsten?

Andrea: Sehr gerne empfehlen wir Kombinationen aus Fleisch und Fisch, wobei wir – so dies gewünscht wird – immer auch vegetarisch-vegane Varianten anbieten. Unsere Menüs versprechen nicht nur höchsten Genuss, sondern sollen alle Gäste in ihrer Individualität berücksichtigen und somit in beste Feierlaune bringen.

Michael: Bei Hochzeiten punkten wir immer mit unseren hausgebeizten heimischen Fischen oder eine geräucherten Burrata, dazu Brombeere, Cassis, Wiesenkräuer und etwas Säure, wie Limette oder Passionsfrucht. Dazu unser hausgebackenes Sauerteigbrot, das wir in über 30 verschiedenen Sorten selber herstellen, und die Gäste sind begeistert. Zum Hauptgang frisch tranchiertes Kalbs -Ribeye oder gesmokter Rinderrücken, mit allem was der Garten dazu hergibt.

Speisen, die nicht nur für Gaumenfreuden sorgen, sind ein Muss bei Hochzeiten

Welche Trends seht ihr im Food-Bereich?

Michael: Ganz viel Gesundes, dazu ein frisch tranchiertes Stück Rind oder Kalb. Farbenfroh und elegant. Ein bisserl Instagram zum Angreifen und Verkosten. Je regionaler desto besser. Velvet ist ganz nach den Green Event Richtlinien aufgestellt, Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusste Konzepte durchziehen alle unsere Abläufe.

Andrea: Gerade aufgrund der aktuellen Situation ist Regionalität zeitgemäßer denn je. Wir verfolgen diesen Wert in unseren Genusshandwerk-Betrieben kompromisslos – schon seit jeher! Wir achten also bei der Auswahl unserer Zutaten ganz besonders darauf, dass nahezu alles, was auf den Teller kommt, direkt aus der Region stammt. Unsere Gäste können darauf vertrauen, dass ihr Essen nicht nur gut schmeckt, sondern die dafür verarbeiteten Zutaten auch fair produziert wurden.

Mehr zum Thema Catering findet ihr hier:

Hochzeitsbuffet: Die Vor- und Nachteile

Der Trend beim Hochzeitsessen: Family-Style Dinner

Photos by Michaela Begsteiger & Martina Reithofer & Fotografie Fetz | Yes Baby

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Ein wirklich perfekter Blogbeitrag! Als Hochzeitsfotograf hab ich wirklich das Glück den ganzen Tag dabei zu sein und ich habe schon viele Hochzeiten begleiten dürfen wo das Catering einfach perfekt ist! Kann euch nur den Tipp geben viel mit eurem Caterer zu reden, damit wirklich alles so ist wie ihr es euch wünscht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*