5 Jahre Austrian Wedding Award zeigen die Vielfalt der österreichischen Hochzeitsbranche

Austrian Wedding Award Gruppenbild

Er wird auch „Oscars der österreichischen Hochzeitsindustrie“ genannt: Der Austrian Wedding Award, der am 27.1.2020 zum 5. Mal in Wien stattfand, versammelte auch dieses Jahr eine Vielzahl an Vertreterinnen und Vertretern der Hochzeitsbranche.

800 Projekte in 32 Kategorien

Größer, eleganter, professioneller – bei der diesjährigen Award-Show bekam man den Eindruck, dass dieses Event stimmig und bestens rund verlief. Rund 300 Gäste fanden sich im Meliá Hotel in Wien ein und feierten das größte in seiner Art stattfindende Branchenevent. In 32 Kategorien wurden österreichweit ca. 800 Projekte aus der Hochzeitssaison 2019 eingereicht.

Die Organisatorinnen Susanne Hummel und Bianca Lehrner möchten mit den Auszeichnungen die Geehrten motivieren und die Bedeutung des österreichischen Hochzeitsmarktes aufzeigen. Hochzeiten sind heutzutage mehr als nur kleine, private Feiern. Eine Vielzahl an Gewerbetreibenden steht hinter jeder erfolgreichen Hochzeit. Neben den „traditionellen“ Partnern wie Hochzeitslocation und Cateringunternehmen kommen auch immer mehr Vertreterinnen und Vertreter neuer Berufe zum Einsatz. Dazu zählen beispielsweise Freie Redner, Grafik-Designer und auch Herrenausstatter.

Glückliche Gewinnerinnen und Gewinner des Austrian Wedding Awards
Von Freude überwältigt
Von Herrenausstattung bis hin zum Kuchendesign – die kreativen Talente der österreichischen Hochzeitsbranche

Internationale Jury kürt die Gewinnerinnen und Gewinner

Wie jedes Jahr setzt sich die Jury aus nationalen und internationalen Experten zusammen und hatte es bei der Vielzahl an Einreichungen nicht einfach die Favoriten auszusuchen. „Wir haben die Jury 2019 bereits auf acht Mitglieder erweitert, darunter zwei internationale Jurymitglieder und fünf weitere Juroren, die in der österreichischen Hochzeits- und Eventszene bekannt sind. Eine wunderbare Mischung, von der jeder Einzelne seine Aufgaben sehr ernst nimmt“, erläutern die Initiatorinnen und Veranstalterinnen Susanne Hummel und Bianca Lehrner.

Die Organisatorinnen mit der Jury des Austrian Wedding Awards (von l.n.r.: Bianca Lehrner, Marie-Louise Prinz, Renate Gruber, Helga Herz, Svenja Schirk, Susan Lippe, Aaron Storry, Julien Flossmann, Florian Weber, Susanne Hummel)

Unter den Gewinnerinnen und Gewinner finden sich kreative Talente aus ganz Österreich. Das erfreut die Veranstalterinnen besonders, denn es steht als Zeichen dafür, dass der Award im ganzen Land geschätzt wird. „Für uns bedeutet der Austrian Wedding Award, auch im fünften Jahr in erster Linie Wertschätzung allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu zeigen. In jedem einzelnen Projekt stecken sehr viel Arbeit und Herzblut. Wir freuen uns, dass wir mit dem Award eine Auszeichnung geschaffen haben, um diese Leistung im Rampenlicht zu honorieren“, so die beiden AWA-Veranstalterinnen.

Die komplette Liste aller Gewinnerinnen und Gewinner 2020 findet ihr hier.

Die Kategorie „Beste Floristik/Braustrauß“ ging an das Team von Atelier La Primavera

Besonderes Highlight: Wedding Award Germany

Eine erfreuliche Neuigkeit gab es während der Verleihung auch zu verkünden. Als „kleiner Bruder“ des Austrian Wedding Awards, wird ab dem Frühjahr 2021 in Deutschland der Wedding Award Germany veranstaltet. Die deutschen Hochzeitsplanerinnen Svenja Schirk (Freakin’ Fine Weddings /Berlin) und Kerrin Wiesener (Signature Events/ Schlangen) übernehmen hierfür die Organisation und setzen das Erfolgskonzept in Deutschland fort. Svenja Schirk, selbst Jurorin des AWAs 2020: „Österreich hat uns gezeigt, wie es geht. Wir treten in große Fußstapfen!“

Wedding Award Germany Organisatorinnen Kerrin Wiesener und Svenja Schirk

 

Mehr Infos über den Austrian Wedding Award der letzten Jahre, findet ihr hier:

Rekordzahlen beim 4. Austrian Wedding Award

Das war der 3. Austrian Wedding Award

Austrian Wedding Award – Die Auszeichnung in der Hochzeitsbranche

Die Besten der Besten – Der Austrian Wedding Award

 

Bildquelle: It’s your day 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*