Was macht ein Hochzeitsplaner den ganzen Tag?

Hochzeitsplaner

Gleich zu Beginn möchte ich eines klarstellen: Nein, ich laufe nicht wie JLo in dem Film „Wedding Planner“ mit High Heels und Headset durch die Gegend. Ich spanne der Braut auch nicht den Bräutigam aus – wobei ich gestehen muss, dass mir Matthew McConaughey an meiner Seite ganz gut gefällt :-). Anscheinend ist das nämlich das Bild, das sehr viele Menschen von einer Hochzeitsplanerin haben. In Wahrheit ist es nämlich ganz anders…

Mein Arbeitstag beginnt relativ früh – aber auch nur, weil ich keine Langschläferin bin. Nach dem Aufstehen informiere ich mich auf diversen Social Media-Plattformen, was es Neues in der Hochzeitsbranche gibt. Zum Teil hole ich mir hier Ideen und Inspirationen für meine Arbeit. Danach widme ich mich meinen E-Mails und Brautpaaren.

Hochzeitsplaner on tour

Im Herbst bin ich sehr oft auf Locationscouting. Ich fahre in Österreich herum, um mir Schlösser, Palais, Herrenhäuser, Wiesen und Scheunen anzusehen, die als mögliche Hochzeitsorte in Frage kommen. Man glaubt ja gar nicht, wie viel es zu besichtigen gibt. (Tipps für die Locationsuche findet ihr hier.) Derzeit gehen auch die Hochzeitsplanungen für das kommende Jahr los. Ich bin sehr oft bei Gesprächen mit Brautpaaren und erläutere ihnen, wie ich sie in den Vorbereitungen zu ihrer Hochzeit unterstützen kann. Mit meinen Kunden erstellen wir einen Zeitplan, in dem wir Arbeitspakete und Aufgaben definieren. Auch eine Hochzeit ist ganz klassisches Projektmanagement.

Da die meisten Brautpaare berufstätig sind, kommt es vor, dass Besprechungen erst nach Büroschluss beginnen. Auch Netzwerk-Veranstaltungen wie zB das Vienna Wedding Meet Up finden abends statt. Somit habe ich manchmal Arbeitstage, die spät enden. Dafür könnte ich am nächsten Tag länger schlafen – wenn ich nur keine Frühaufsteherin wäre 🙂

 

Design Beitragsbild: Danke an Florian Sperk, der mir dieses Filmplakat zu Beginn meiner Hochzeitsplaner-Karriere geschenkt hat 🙂

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*