Auf der Suche nach der perfekten Location

Die Sommerzeit ist nicht nur die Hochsaison für Hochzeitsfeiern, sondern auch ein beliebter Zeitraum, um der Liebsten oder dem Liebsten im Sommerurlaub einen Heiratsantrag zu machen. Ab diesem Zeitpunkt beginnt für die meisten Paare die Planung und Organisation ihrer Hochzeit. Viele Brautpaare stellen sich dann die Frage, womit sie anfangen sollen.

Das erste, worüber ihr euch Gedanken machen solltet, ist die Location sowie der Termin, an dem die Hochzeit stattfinden soll. Viele Räumlichkeiten sind bereits Monate im Voraus ausgebucht, weswegen die Suche der Location Priorität haben sollte. Jede Hochzeit ist ganz unterschiedlich, so auch die Anforderungen an den perfekten Hochzeitsort. Als Brautpaar müsst ihr schon bei der Suche abwägen, welche Aspekte euch wichtig sind:

  • Größe
  • Erreichbarkeit
  • Ausstattung/technisches Equipment
  • Mietkosten
  • Sperrstunde
  • Exklusivität
  • Umgebung
  • Übernachtungsmöglichkeiten
Weitere Fragen, die es zu berücksichtigen gibt, sind:

Sollen die Räume möbliert sein (in weiterer Folge entstehen sonst Kosten für die Miete von Möbeln)? Welches technische Equipment wird benötigt (für DJ/Band/Video-Einlagen)? Gibt es eine Küche mit Ausstattung oder benötigt ihr einen Caterer? Wenn ihr einen Caterer engagiert, wie viel Equipment muss er mitnehmen?

Nach Beantwortung dieser Fragen kann man sich gezielt auf die Suche machen. Findet man eine Location, die gefällt, aber nicht allen Anforderungen genügt, muss man für die fehlenden Aspekte Dienstleister engagieren.

Nicht jede Hochzeitslocation ist kostenpflichtig. Bei den mietfreien Orten ist jedoch oft eine Bindung an das hauseigene Cateringunternehmen oder die kooperierenden Dienstleister Pflicht. Dies kann zu eurem Vorteil sein, wenn nämlich die Partnerunternehmen die Location sehr gut kennen und somit schon ihre Erfahrungswerte in die Planung einbringen.

Wichtig für die Auswahl  – und die somit verbundenen Kosten einer Location – ist es, auf jeden Fall die Größe der Hochzeitsgesellschaft zu wissen. Es nützt nichts einen großen Raum zu buchen, wenn er dann halbleer wirkt. Daher rate ich euch schon zu Beginn der Planung, eine ungefähre Gästeliste zu erstellen und anhand der Personenanzahl den perfekten Ort zu suchen.

Je mehr man sich vorab Gedanken über die Wünsche und Anforderungen an eine Location gemacht hat, desto gezielter wird die Suche und umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihre euren perfekten Ort findet.

 

Bildquelle Beitragsbild: Elia Zilberberg Wedding Photography

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*