Hochzeitskleider aus kostbarem Material

Toilet Paper Wedding Dress

In Zeiten wie diesen, wo man über Veranstaltungsverbote und das Verschieben von Hochzeiten spricht, finde ich, dass der Humor auch nicht zu kurz kommen darf. Wir dürfen uns auch ab und an an etwas Kuriosem aufheitern. Wer von euch hat sich in den vergangenen Wochen nicht darüber gewundert, dass Toilettenpapier in den ersten Tagen unseres neuen Isolations-Daseins zum Top-Seller wurde? Als würde es unsere Grundbedürfnisse an Essen und Trinken decken oder es im alltäglichen Gebrauch keine Alternativen dazu geben. Warum ist Toilettenpapier heute in diesem Blogeintrag ein Thema? Tja, weil es in den USA allerhand Kurioses gibt und heute hat es etwas mit dem beliebtesten Produkt des März 2020 zu tun!

Hochzeitskleid aus 4 Bestandteilen

Vor einigen Wochen schon erzählte mir meine amerikanische Braut, dass ihre Mutter beim jährlichen Toilet Paper Wedding Dress Contest teilnimmt. Im ersten Augenblick dachte ich an einen Aprilscherz meiner Braut, doch dann erzählte sie mir mehr darüber.

Anscheinend gibt es einen nicht so unbekannten Wettbewerb, bei dem Hunderte von Teilnehmerinnen Hochzeitskleider aus nur vier Materialien entwerfen: Garn, Klebeband, Klebstoff und natürlich das berühmte Klopapier. Alles andere an Hilfsmitteln ist nicht erlaubt: keine Knöpfe, keine Reißverschlüsse, nicht mal Stoff darf verwendet werden. Was als nicht ganz ernstgemeinte Idee zweier kreativer Damen entstand, ist nach 16 Jahren eine riesen Sache. Pro Jahr werden es immer mehr Teilnehmer. Das Finale findet jährlich in New York statt und wird mittlerweile sogar von einem TV-Sender übertragen. Der erste Platz bei diesem Wettbewerb ist sogar mit unfassbaren 10.000 Dollar dotiert. Eine Jury sucht die besten Kreationen in drei Kategorien aus: traditional, cultural und modern.

Nach dieser Erzählung, erinnerte ich mich schlagartig an diverse Faschings- oder Halloween-Parties, wo es immer wieder „kreative“ Mumienkostüme zu sehen gibt. Da wird Toilettenpapier um eine Person gewickelt. Bei der ersten Bewegung reißt es ein und die Teile hängen einfach herunter. So kenne ich Verkleidungen aus Toilettenpapier. Und so habe ich mir auch Hochzeitskleider daraus vorgestellt.

Toilet Paper Wedding Dress Contest – ja, den gibt es tatsächlich

Als mir meine Braut dann Fotos schickte, war ich verwundert! Aber seht selbst:

Übrigens: Die Mutter meiner Braut hat im Jahr 2019 den 3. Platz mit einem Hochzeitskleid in der Kategorie cultural gemacht! Sie wäre heuer eine Favoritin auf den Sieg gewesen.

Letzte Handgriffe, damit alles sitzt
Die Jury bewertet die Hochzeitskleider
1. bis 3. Platz des Toilet Paper Dress Contest – darunter ist auch das Design der Mutter meiner Braut

Um einer Knappheit dieses kostbaren Guts entgegenzuwirken wird es diesen Contest dieses Jahr vorraussichtlich erst gegen Ende des Jahres, wenn überhaupt geben. Es ist fast schade darum, denn momentan hätte man ja genug Zeit, um sich kreativ zu entfalten. Wer weiß, vielleicht kommt jemand in Österreich darauf, dass es dafür einen Markt gibt. Ich übernehme sehr gern den Juryvorsitz, sollten sich Interessenten melden 🙂

Wenn ihr sonst noch über Hochzeitskleider – aus anderen Stoffen als Toilettenpapier – lesen möchtet, schaut hier rein:

5 Tipps für den Brautkleid-Kauf

 

Photo credit: Toilet Paper Wedding Dress Contest & Chinaplus

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*