5 Tipps für den Brautkleid-Kauf

5 Tipps zum Brautkleid-Kauf

Liebe Bräute, wenn ihr gerade dabei seid, euer Kleid für die Hochzeit auszusuchen und schon das x-te Geschäft besucht habt, aber immer noch nicht fündig geworden seid, dann lasst den Kopf nicht hängen. Ich habe für euch 5 Tipps vorbereitet, damit die Suche nach dem Traumkleid nicht zum Albtraum wird:

Online-Recherche

Man muss kein Fashionista sein, um sich für die neuesten Hochzeitskleider-Trends zu interessieren. Da es für die meisten Bräute das erste Mal ist, dass sie sich auf die Suche nach dem perfekten Brautkleid machen, rate ich euch euch vorab etwas Zeit zu nehmen, um im Internet nach Stilen und Trends zu recherchieren. Überlegt euch auch, wie viel Geld ihr für euer Brautkleid ausgeben möchtet, somit könnt ihr schon vor dem ersten Besuch in einem Brautmoden-Geschäft filtern.

Termine in Geschäften ausmachen

Macht vor eurem Besuch im Brautmoden-Geschäft einen Termin aus. Nur so ist gewährleistet, dass dem Verkaufspersonal genug Zeit zur Verfügung steht, um euch ausgiebig zu beraten.  Wenn ihr euch nicht sicher seid, welcher Stil oder Schnitt zu euch passt, lasst euch vom geschulten Fachpersonal Tipps geben.

Im Team shoppen

Nehmt ruhig einige FreundeInnen oder die Mama/Schwiegermama, Papas, Geschwister, Tanten, Brüder oder Onkeln mit. Das Ansprobieren des Brautkleides kann schon sehr emotional werden und solche Momente sollte man mit seinen Liebsten teilen. Es ist kein Faux-Pas den Verlobten mitzunehmen. Eine Freundin von mir hat das beim Anprobieren ihres Brautkleides gemacht und meinte, dass es schließlich auch ihm gefallen soll. Warum also nicht?

Geborgt statt gekauft

Es muss nicht immer neu sein. Brautkleider auszuleihen ist nicht ungewöhnlich. Eine andere Variante ist, jenes der Mama oder Oma auszuborgen bzw. umzuschneidern. Gebrauchte, umgenähte oder geborgte Brautkleider schonen nicht nur das Hochzeitsbudget, sondern fördern auch den nachhaltigen Gedanken bei Hochzeiten. Mehr zu Nachhaltigkeit auf Hochzeiten erfahrt ihr hier.

Was mitnehmen?

Nehmt zur Anprobe unbedingt einen trägerlosen BH mit, sofern ihr einen habt. Bringt auch Schuhe mit Absatz mit. Diese helfen bei der Anprobe 🙂

Im Durchschnitt würde ich für die Brautkleid-Anprobe rund 1,5 Stunden einplanen.

 

Viel Spaß und Erfolg beim Brautkleider-Shopping!

 

English version:

Dear brides, I have some life changing tipps in case you still haven’t found your dream wedding dress and you are about to start freaking out 😛

First of all, do some online research before you go to any shop. Browsing the internet will give you an overview what kind of styles are en vogue and which expenditure to expect.

Second, always schedule an appointment with your desired bridal shop. That’s how you make sure there is enough time for the staff to provide advice in detail.

Third, as selecting the perfect wedding dress might end up with you being very emotional, you will want to share it with your loved ones. Don’t forget to bring your friends, parents, siblings or whoever is important to you.

Fourth, you don’t always have to buy a brand-new gown. What about renting one or tayloring your Mom’s or Grandma’s wedding dress? That’s what I call vintage 😉 And it might save you some cash for other expenses for your big day.

Last but not least, for the fitting bring a strapless bra and the kind of shoes you’re going to wear on your wedding day.

 

Beitragsbild: Charisse KenionUnsplash

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*