DIY-Projekt: Weihnachtlichen Türkranz binden

Weihnachtlicher Türkranz, DIY Projekt für Weihnachten

Der erste Advent ist um und wer noch keine Weihnachtsdeko hat, für den habe ich folgendes DIY-Projekt: Ich habe letzte Woche einen Türkranz selbst gebunden und da es mir so viel Spaß gemacht hat, möchte ich das Ergebnis heute mit euch teilen. Daher habe ich die Anleitung dazu hier zusammengestellt.

Weihnachtliches DIY-Projekt

Was ihr für das Binden des Türkranzes benötigt:

  • Kranzgestell/Kranzrohhling aus Holz, Metall oder Stroh (Oder ihr macht euch einfach aus etwas dickerem Draht selbst einen Ring. Ich habe einen verwendet, der schon Bindedraht eingebaut hat.)
  • Bindedraht
  • Schere
  • Gartenschere
  • Hänger für die Tür (Das kann ein Stück Draht sein, ein buntes Band oder wie in meinem Fall ein Saugnapf)
  • Grünzeug nach eurem Geschmack: Reisig, Buchszweige, Efeu, Eukalyptus, etc. (Ich habe hauptsächlich Grünzeug aus meinem Garten verwendet, darunter Zweige einer Zwergmispel und eines Nadelbaums, den wir umgeschnitten haben.)
  • Zusätzliche Weihnachtsdeko wie kleine Weihnachtskugeln oder farbige Schleife, falls gewünscht (ich habe dieses Jahr darauf verzichtet)

Weihnahtlicher Türkranz - Grünzeug

Weihnahtlicher Türkranz - Utensilien

Binden des Türkranzes

Am besten beginnt ihr mit dem Reisig als Basis. Wickelt die biegsamen Zweige um den Kranz, damit man den Rahmen nicht mehr sehen kann. Die Zweige werden mit dem Bindedraht an den Rahmen angebracht, damit sie nicht verrutschen. Mein Kranzgestell hat den Bindedraht schon eingebaut, sodass ich keinen extra Bindedraht hinzuziehen musste.

Weihnahtlicher Türkranz - Kranzrohling

Im Kreis gehend habe ich das Gestell mit dem Reisig bedeckt und kahle Stellen mit kleineren Zweigen ergänzt. Wichtig ist dabei, dass die Zweige eine runde Form beibehalten, sodass es immer noch wie ein Türkranz aussieht.

Im zweiten Schritt habe ich zum dunklen Grün der Fichtenzweige einige Zweige eines satteren Grüns hinzugefügt. Die unterschiedlichen Grüntöne gefallen mir sehr gut, weil es den Türkranz satter wirken lässt.

Weihnahtlicher Türkranz - grüner Rohling

Zu guter Letzt habe ich dann unterschiedlich farbige Zweige hinzugefügt. Zum einen habe ich die roten Beeren der Zwergmispel eingebaut, da das Rot ja eine sehr weihnachtliche Farbe darstellt. Zusätzlich habe ich eine Art Goldton eingefügt und dafür Zweige aus meinem Garten verwendet. Die unterschiedlichen Farbtöne habe ich nicht gemischt, sondern an der rechten bzw. linken Seite mit dem Bindedraht fixiert.

Weihnahtlicher Türkranz rote Beeren

Weihnahtlicher Türkranz goldene Zweige

Weihnahtlicher Türkranz bunter Teil, DIY

Wenn ihr möchtet, könnt ihr den Tükranz auch noch mit einer schönen Schleife oder einem bunten Band festlich gestalten – eben ganz nach eurem Geschmack! Ich habe dieses Jahr darauf verzichtet, nach dem Motto „keep it simple“.

Weihnahtlicher Türkranz - fertiges DIY Projekt

Viel Freude beim Basteln!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*